Werk-orientierte Drehbuch-Entwicklung

Während meiner Arbeit als Autor, Dozent und Dramaturg hat sich im Laufe der Jahre eine flexible wie ganzheitliche Drehbuch-Entwicklungsmethode geformt.  Mein Ansatz der Werk-orientierten Drehbuch-Entwicklung beruht auf zwei sehr persönlichen Erfahrungswerten:

Während meiner Arbeit als Autor habe ich oft diese Sehnsucht, dass ich beraten und betreut werden will, und ich habe gleichzeitig die Angst, dass dadurch mein Werk nicht mehr mein Werk ist, dass ich durch die Rückmeldungen, die Kritik, die Beratung gelenkt und fremdbestimmt werde und im schlimmsten Falle dadurch die Lust verliere, an meinem eigenen Projekt zu arbeiten.

In meinen Seminaren, Workshops sowie in Einzelberatung und Autorengruppen habe ich erfahren, wie wichtig es ist, authentische Rückmeldung zu geben, die Rückhalt gibt, ohne zu drängen, und Sicherheit, ohne einzuengen. Diese und weitere Erfahrungswerte habe ich in der folgenden kleinen Philosophie der Werk-orientierten Drehbuch-Entwicklung zusammengefasst:

Grundsätze der Werk-orientierten Drehbuch-Entwicklung

Es ist mir in unserer Zusammenarbeit wichtig, euch und eure Welterfahrung, euch und eure Idee in Bezug auf euren Stoff ernst zu nehmen. Dies verlangt bewusstes Einfühlungsvermögen.

Jeder Schritt des Autoren verdient  – von der ersten Sekunde an – höchsten Respekt und Anerkennung. Auch Fehler und Umwege gehören zu diesem Entwicklungsprozess. Die Krisen als Chance zu begreifen, und die Chancen in ihnen zu entdecken, bedarf eines Schutzraums, der gleichzeitig Freiraum ist. Diesen Raum zu erschaffen ist ein entscheidendes Ziel.

Meine Erfahrung und die vieler anderer, erfahrener Autoren und Berater ist diese: Man schreibt nur mit dem Herzen gut.

Eure echte, tiefe Leidenschaft für einen Stoff ist das einzige, auf das ihr euch in der Krise (und sie kommt immer) verlassen könnt. Nur sie führt euch heraus, und lässt euer Werk emporsteigen wie Phönix aus der Asche.

Jedes Projekt hat seine ureigene Reife-Zeit. Mit unterschiedlichen, individuellen Arbeitsformen sowie Arbeits- und Ruhephasen. Das Projekt darf auf seine spezifische Weise seinen Weg in seiner Zeit gehen. Ich sehe meine Aufgabe bei der Werk-orientieren Drehbuchentwicklung darin, euch in diesem individuellen Weg zu bestärken.

Jeder Autor, jedes Projekt hat seine Stärken uns Schwächen. Sie gilt es zu achten, anzunehmen und daran zu wachsen.

Deshalb legen wir alle Drehbuch-Theorien und sämtliche Analyse- und Schreib-Methoden allesamt in einen einzigen großen Werkzeugkasten. Und sämtliche Tools dieser Tool-Box dienen nur einem einzigen Zweck: Euch zu gegebener Zeit die passende Unterstützung zu geben, damit sich eure Idee in Bezug auf euren Stoff durch euch zu einem Werk mit einer Botschaft (eurer Botschaft) formt.

***

Das sind die Grundlagen der Werk-orientierten Drehbuchentwicklung, die ich euch anbieten möchte.

Im Entwicklungsprozess stehe in euch je nach Bedarf abwechselnd oder kombiniert in folgenden Funktionen / mit folgenden Fähigkeiten zu Verfügung:

Coach / Mentor

(individuelle Begleitung auf dem steinigen und zauberhaften Weg des Drehbuchautors)

Dramaturg

(Rat und Hinweise bei der Lösungssuche für die dramaturgischen Herausforderungen während des Entwicklungsprozesses)

Lektor

(Analyse und Rückmeldung auf die Ergebnisse)

Drehbuch-Dozent

(Weiterbildung/Wissensauffrischung)

Allgemeine Beratung

(Sämtliche Anliegen, Fragen, Vorgehensweisen, die über die Projektarbeit am eigenständigen Werk hinausreichen)

Ihr könnt als Einzelperson mit einem Projekt, als Autorenteam mit einem Projekt oder als Autorengruppe mit jeweils eigenen Projekten auf mich zurückgreifen. Was ihr an aktueller Betreuung wünscht, besprechen wir ein einem kostenfreien Beratungsgespräch. Der Preis für die Zeitstunde beträgt 50 Euro für Einzelperson, 100 Euro füs Teams bzw. Gruppen).

Ich freue mich auf Euch und Eure Werke und auf die Wege dorthin.

Kontakt: mprehberg@gmail.com oder 0741-40388794

Alle Kontaktdaten auch auf meiner VeDRA-Profilseite (Website des Dramaturgenverbands)